«Aschenbrödel»: 60-Minuten-Film für Groß und Klein

Berlin (dpa) - Für den kleinen Paul stehen große Veränderungen an, mit den Eltern geht es nach Berlin, wo es dem Jungen zunächst gar nicht gefällt. Lieber wäre er auf dem Land geblieben.

Zum Glück hat Paul seinen Märchenbären immer dabei. Zusammen stoßen sie inmitten der Stadt auf einen verwunschenen Ort: die Märchenhütte. Hier haben die Geschichten der Brüder Grimm ein Zuhause, in der Großstadt aber werden sie viel zu wenig beachtet. Die Hauptrolle des Paul übernommen hat der 2007 geborene Ezra Finzi; sein Leinwanddebüt gibt Ezra an der Seite seines Vaters Samuel Finzi. Die Inszenierung kommt von Torsten Künstler, der als Co-Regisseur beispielsweise an «Kokowääh 2» beteiligt war.

Aschenbrödel und der gestiefelte Kater, Deutschland 2013, 60 Min., FSK ab 0, von Torsten Künstler, mit Marie-Lou Sellem, Maxim Mehmet, Samuel Finzi

Zur Filmseite

SOCIAL BOOKMARKS