Goldene Lola für Berlin-Thriller «Victoria»

Berlin (dpa) - Der Echtzeit-Thriller «Victoria» von Sebastian Schipper ist mit der Goldenen Lola als bester Film ausgezeichnet worden. Das wurde am Freitagabend bei der Verleihung des 65. Deutschen Filmpreises in Berlin bekanntgegeben.

Die Silberne Lola gewann «Jack» von Edward Berger. Eine Bronze-Lola gab es für «Zeit der Kannibalen» von Johannes Naber.

Beste Hauptdarsteller wurden Frederick Lau (25) und die Spanierin Laia Costa (30) - für ihren Part in «Victoria». Damit ist Schippers Bankraub-Thriller der Sieger des Abends. Er holte auch die Preise für beste Regie, Kamera und Musik.

Über die Preise als beste Nebendarsteller durften sich Nina Kunzendorf (43) und Joel Basman (25) freuen. Die Auszeichnung ist mit insgesamt fast drei Millionen Euro dotiert. Für das deutsche Kino ist es der wichtigste nationale Preis.

SOCIAL BOOKMARKS