Herta Müller: «Gedichtbilder» als Drucke

Berlin (dpa) - Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller bringt ihre «Gedichtbilder» jetzt auch als Drucke heraus. Bei der Berliner Galerie Lumas stellte die 61-jährige Schriftstellerin am Donnerstag 20 ihrer Collagen als sogenannte Edition vor - jeweils in einer Auflage von 100 Stück und handsigniert.

«Das Vergrößerte hat etwas, was das Original nicht hat. Und ich freue mich, dass die Reproduktion so schön geworden ist», sagte Müller.

Die aus Rumänien stammende Schriftstellerin («Die Atemschaukel») hat schon mehrfach Bücher mit Gedichtcollagen veröffentlicht, zuletzt den Titel «Vater telefoniert mit den Fliegen» (2012). Aus Katalogen, Prospekten und Zeitschriften setzt sie mit Schere und Kleber einzelne Wörter zu kleinen poetischen Kunstwerken zusammen - mal leichtfüßig, mal gedankenschwer. Diese Schnipseltechnik sei für sie «nichts anderes als eine Art zu schreiben», sagte sie.

SOCIAL BOOKMARKS