Jagger spricht über den Schmerz nach Tod seiner Freundin

London/New York (dpa) - Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger (70) hat erstmals öffentlich über die schmerzhafte Zeit nach dem Tod seiner langjährigen Freundin L'Wren Scott gesprochen.

«Es ist schwierig, weißt du, ein sehr hartes Jahr», sagte der Sänger kurz in der «Today Show» des US-Senders NBC am Freitag (Ortszeit). Seine Bandkollegen und seine Familie hätten ihn sehr unterstützt. Die Modedesignerin Scott war im März im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. Jagger und Scott waren 13 Jahre lang ein Paar.

"Today Show" zum Interview

SOCIAL BOOKMARKS