Kaffee-Chili oder Lakritz: Bonschen aus Worpswede

Worpswede (dpa) - Bei Worpswede denken viele sofort an Paula Modersohn-Becker, Heinrich Vogeler und andere namhafte Maler. Doch die alte Künstlerkolonie hat noch mehr zu bieten: handgefertigte Bonbons in Geschmacksrichtungen wie Kaffee-Chili, Anis-Ingwer oder Lakritz.

Vor wenigen Monaten haben Iris Geiger und zwei Kolleginnen die «Worpsweder Bonschen Manufactur» eröffnet, in der sie alle süßen Leckereien selbst kreieren - mit Salbei aus dem eigenen Garten und anderen frischen Zutaten. Etwa 20 verschiedene Sorten haben sie zurzeit im Angebot. Eine neue Kreation für den Sommer hat sich Geiger schon fest vorgenommen. Sie will unbedingt ein Rhabarber-Bonbon entwickeln.

Eines weiß sie aber schon sicher: Ein Paula Modersohn-Becker-Bonbon wird es in ihrem Laden eher nicht geben. «Ganz bewusst nicht», erläutert Geiger. «Das wäre zu bemüht.»

Bonschen Manufactur

SOCIAL BOOKMARKS