Kai Wiesinger hält sich für ungeduldig

München (dpa) - Der Schauspieler Kai Wiesinger (47) hält seine Schwäche gleichzeitig für seine Stärke: «Eine große Schwäche von mir ist sicher meine Ungeduld. Lahmarschigkeit kann ich überhaupt nicht ab. Insofern ergibt sich vielleicht auch eine Stärke von mir: Mit mir wird's nie langweilig», sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Besondere Herausforderungen sind für den Schauspieler, der sich auch als Fotograf einen Namen gemacht hat: «Meine nächsten Kunstprojekte, verschiedene Drehprojekte und das Leben an sich.»

Im Sat.1 TV-Doku-Drama «Der Rücktritt» ist Wiesinger am 25. Februar (20.15. Uhr) in der Rolle des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff zu sehen.

SOCIAL BOOKMARKS