Knef-Pianist Kai Rautenberg gestorben

Berlin (dpa) - Der Komponist und Pianist Kai Rautenberg, der Hildegard Knef am Klavier begleitete, ist tot.

Er sei am vergangenen Mittwoch nach längerer Krankheit im Alter von 73 Jahren gestorben, wie seine Familie über das Büro des Schauspielers Dieter Hallervorden am Freitag mitteilen ließ. Rautenberg und Hallervorden seien langjährige Freunde gewesen.

Rautenberg hatte Songs für Stars wie Hildegard Knef, Angelika Milster und Reinhard Mey geschrieben. Außerdem arbeitete er als Komponist für Filme wie «Die Zwillinge vom Immenhof» und «Schmetterlinge weinen nicht». In den 1980er Jahren begleitete Rautenberg Hildegard Knef während mehrerer Tourneen auf dem Klavier, 2005 spielte er auch auf ihrer Beerdigung. Zuletzt lebte Rautenberg in einem Seniorenheim in Berlin.

Rautenberg in der IMDb

SOCIAL BOOKMARKS