Knöllchen für Tour-Trucks von Bruce Springsteen

Berlin/Leeds (dpa) - Dieser Ordnungshüter war wohl kein Fan von Rock-Musik: Vor einem Konzert des US-Sängers Bruce Springsteen (63) im britischen Leeds am Mittwochabend bekamen mehrere Tour-Trucks Knöllchen. Das berichtete die BBC am Donnerstag.

Die mit Bühnen-Equipment beladenen Lastwagen hätten in einer Seitenstraße vor der neugebauten Leeds Arena im Halteverbot geparkt.

«Es ist ein bisschen peinlich, aber der Kollege hat nur seinen Job erledigt. Wenn auch etwas zu genau», erklärte ein Behördensprecher. Die Knöllchen seien inzwischen annulliert worden. Springsteen («Born in the USA») hatte am Vorabend noch ein Konzert im walisischen Cardiff gegeben, bevor er am Mittwoch die Arena in Leeds einweihte: «Es waren außergewöhnliche Umstände mit einem engen Zeitplan für den Bühnenaufbau», begründete der Sprecher die Entscheidung, die Knöllchen zurückzunehmen.

SOCIAL BOOKMARKS