Mats Hummels: Gutes Aussehen kann Fußballern schaden

Berlin (dpa) - Die Frauenzeitschrift «Jolie» wählte ihn im vergangenen Jahr unter die zehn «heißesten Fußballer» der Europameisterschaft.

Aber gutes Aussehen könne Fußballern auch schaden, erklärte Nationalspieler Mats Hummels (24) in der «Bild am Sonntag». «Wenn man zum Beispiel Christiano Ronaldo nimmt, wird er deutlich schneller kritisiert als andere. Es heißt dann manchmal, dass ihm das Aussehen das Wichtigste sei - obwohl das totaler Quatsch ist», sagte Hummels.

Der BVB-Profi bekommt nach eigenen Angaben «ab und zu» Liebesbriefe: «Es sind aber nette Sachen und keine anzüglichen. Es kommt auch vor, dass Fans an meiner Haustür klingeln und nach Autogrammen fragen. Und wenn nicht Sonntag ist, bekommen sie auch welche».

SOCIAL BOOKMARKS