Moskau treibt «Disneyland»-Projekt voran

Moskau (dpa) - Die russische Hauptstadt Moskau treibt ihre Pläne für ein eigenes «Disneyland» voran. Ende 2014 solle mit dem Bau am Ufer des Moskwa-Flusses begonnen werden, berichtete die Zeitung «Komsomolskaja Prawda».

Moskaus Chefarchitekt Sergej Kusnezow sagte, nach der für 2017 geplanten Eröffnung würden jährlich bis zu vier Millionen Besucher erwartet. Die Baukosten sollen bei zehn Milliarden Rubel (200 Millionen Euro) liegen. Schon seit Jahren ist in der Millionenmetropole ein Vergnügungspark nach US-Vorbild im Gespräch.

Außer einem Bereich mit Figuren aus Disney-Filmen wie «Shrek» oder «Madagascar» sollen auch die Stars sowjetischer und russischer Zeichentrickserien wie Hase und Wolf aus «Nu, pogodi» (Warte bloß) zu sehen sein. Geplant seien zudem ein riesiges 3D-Kino, ein Konzertsaal mit 5000 Plätzen, ein Hotel mit 500 Betten sowie kindgerechte Restaurants, Cafés und Geschäfte, schrieb die «Komsomolskaja Prawda».

SOCIAL BOOKMARKS