Oliver Kahns Sohn soll kein Torwart werden

München (dpa) - Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn (44) will nicht, dass sein Sohn in seine Fußstapfen tritt.

«Mein Großer spielt Fußball, und das nicht schlecht», sagte Kahn der Zeitschrift «Bunte». «Aber ich habe ihm bereits früh nahegelegt, kein Torwart zu werden. Er kann von mir aus jede Position spielen. Nur nicht im Tor stehen.»

Kahn selbst stand bei 86 Länderspielen der Fußball-Nationalmannschaft im Tor und bestritt von 1987 bis 2008 insgesamt 557 Bundesliga-Einsätze, davon 128 für den Karlsruher SC und 429 für den FC Bayern München.

Nach dem Ende seiner Sportkarriere studierte er und gründete ein Unternehmen. Heute ist er außerdem unter anderem ZDF-Kommentator. Manchmal sage er im Scherz, «dass ich gern wieder Fußballspieler wäre, weil ich damals weniger arbeiten musste als heute».

SOCIAL BOOKMARKS