Oper über Dietrich Bonhoeffer mit Laien und Profis

Hamburg (dpa) - Drei Wochen vor der Uraufführung hat die Regisseurin Kirsten Harms erste Einblicke in die Oper über den evangelischen Theologen und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) gegeben.

«Ich finde an Dietrich Bonhoeffer besonders faszinierend, dass er die Maßgaben für sein Handeln aus dem Glauben gezogen hat», sagte Harms am Dienstagabend bei Proben in Hamburg. Die ehemalige Intendantin der Deutschen Oper Berlin inszeniert die Oper mit 250 Profi- und Laienmusikern. Komponiert wurde «Vom Ende der Unschuld» von Stephan Peiffer, Absolvent der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Die Oper ist ein Auftragswerk des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentages und wird am 2. Mai in der Hamburger Kultur-Fabrik Kampnagel uraufgeführt.

SOCIAL BOOKMARKS