Opernstar Plácido Domingo im Krankenhaus

Madrid (dpa) - Der spanische Opernstar Plácido Domingo erholt sich in einem Madrider Krankenhaus von einer Lungenembolie.

Der Gesundheitszustand des 72-jährigen Tenors entwickele sich positiv, berichtete die Nachrichtenagentur Efe am Mittwoch unter Berufung auf Vertraute des Musikers. Der Sänger und Dirigent war am Montag wegen der Embolie in eine Klinik gebracht worden. Der Auslöser der Krankheit sei ein Blutgerinnsel gewesen, teilte das Madrider Opernhaus Teatro Real mit.

Die Ärzte hätten dem Musiker für drei bis vier Wochen eine strikte Ruhe verordnet. Aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme musste Domingo unter anderem seine Auftritte bei den für Juli vorgesehenen Aufführungen von Daniel Catáns Oper «Il Postino» im Teatro Real absagen. Die Rolle des chilenischen Dichters und Literaturnobelpreisträgers Pablo Neruda werde der Spanier Vicente Ombuena übernehmen.

Domingo musste auch seine Teilnahme an einem Open-Air-Konzert am 21. Juli auf der Plaza Mayor absagen. Er hatte dort im Herzen der Madrider Altstadt das Orchester der Region Valencia dirigieren wollen.

SOCIAL BOOKMARKS