Paul van Dyk: Verdis Opern haben Pop-Elemente

München (dpa) - Die Musik von Giuseppe Verdi hat nach Ansicht von DJ Paul van Dyk einiges mit der Pop-Musik von heute gemeinsam.

«In Verdis Musik gibt es Tiefen und spannungsgeladene Momente, aber auch Riffs, die fast schon Pop-Charakter haben», sagte er im Interview der Nachrichtenagentur dpa. «Da sind teilweise wirklich klassische Pop-Akkorde drin.» Van Dyk lädt zur Elektro-Party in die altehrwürdige Bayerische Staatsoper. Am späten Samstagabend legt er dort bei den Münchner Opernfestspielen unter dem Motto «Paul van Dyk meets Verdi» auf der Opernbühne auf - und mixt Club-Beats mit Verdis Opern. «Verdi gehörte zu seiner Zeit zu den Leuten, die - ähnlich wie ich das auch immer versuche - einen Kontakt zum Publikum herstellten.»

Website Bayerische Staatsoper

SOCIAL BOOKMARKS