Sammlung von Bronfman soll bei Auktion 34 Millionen bringen

New York (dpa) - Die Kunstsammlung des vor drei Monaten gestorbenen früheren Präsidenten des Jüdischen Weltkongresses, Edgar Bronfman, soll im Mai in New York versteigert werden.

Unter den Gemälden und Skulpturen seien Arbeiten von Edgar Degas, Henri Matisse und Egon Schiele. Als wichtigstes Exponat schätzt Christie's «Mangeuse de pastèque et homme écrivant» von Pablo Picasso ein. Das Auktionshaus erhofft sich dafür zehn Millionen Dollar. Die gesamte Sammlung soll 34 Millionen Dollar (25 Millionen Euro) wert sein.

SOCIAL BOOKMARKS