«Saving Mr. Banks»: Tom Hanks als Walt Disney

Berlin (dpa) - Nach einer wahren Begebenheit erzählt der Film von der Begegnung zwischen Walt Disney (Tom Hanks) und der australisch-britischen Autorin P. L. Travers (Emma Thompson), Schöpferin des Kinderbuches «Mary Poppins», 1961 in Los Angeles.

Seit mehr als 20 Jahren versucht der Filmmagnat, ihre Geschichte auf die Leinwand zu bringen. Doch mit absurden Forderungen weiß die verstockte Schriftstellerin das Projekt immer wieder zu verhindern. Erst allmählich findet der Animationskönig heraus, warum es Travers so schwer fällt, ihre «Mary» aus der Hand zu geben. Hochkarätig besetztes Retromärchen Hollywoods über die Entstehung eines seiner beliebtesten Klassiker - eine Disney-Produktion.

(Saving Mr. Banks, USA, GB, Australien 2013, 126 Min., FSK ab 0, von John Lee Hancock, mit Emma Thompson, Tom Hanks, Paul Giamatti)

Saving Mr. Banks

SOCIAL BOOKMARKS