Steven Spielberg besetzt weitere «Lincoln»-Rolle

Los Angeles (dpa) - Steven Spielberg holt für «Lincoln» neben Daniel Day-Lewis auch dessen Landsmann Jared Harris («Ausnahmesituation») vor die Kamera. Wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtet, soll der Sohn des verstorbenen Schauspielers Richard Harris in der Filmbiografie den früheren Heerführer und US-Präsidenten Ulysses S. Grant spielen.

Harris ist durch seine Rolle in dem TV-Hit «Mad Men» bekannt. Ab Mitte Dezember ist er als Professor Moriarty in «Sherlock Holmes: Spiel im Schatten» auf der Leinwand zu sehen. Schon seit längerem steht fest, dass Oscar- Preisträger Daniel Day-Lewis in Spielbergs Projekt als Abraham Lincoln den Ton angibt. Sally Field spielt dessen Frau Mary Todd Lincoln. Spielbergs Studio DreamWorks hatte sich 2001 die Rechte an der damals noch unveröffentlichten Lincoln-Biografie «Team of Rivals» von Doris Kearns Goodwin gesichert. Das Drehbuch wurde von Tony Kushner verfasst. Im Mittelpunkt des Historienfilms stehen die Auseinandersetzungen des 16. US-Präsidenten mit seinen politischen Widersachern in den Jahren 1861 bis 1865.

«Variety»

SOCIAL BOOKMARKS