Sting und Paul Simon gehen gemeinsam auf Tour

New York (dpa) - Die Musiker Sting (62) und Paul Simon (72) gehen erstmals gemeinsam auf Tour. Im kommenden Frühjahr würden sie in 18 Städten in den USA und Kanada zusammen auf der Bühne stehen, teilten die beiden am Dienstag auf ihren Webseiten mit.

Der britische Musiker Sting war zuerst als Sänger der Band The Police und später solo mit Songs wie «Englishman in New York» und «Brand New Day» weltbekannt geworden. Simon war zunächst Teil des Duos «Simon & Garfunkel» und trat später solo auf. Der US-Musiker wurde mit Liedern wie «Sound of Silence», «The Boxer» und «Bridge Over Troubled Water» berühmt.

Beide hätten einst im selben Haus im New Yorker Stadtteil Upper West Side gewohnt, berichtete die «New York Times». «20 Jahre lang hat sich dieser Typ ständig etwas von mir ausgeliehen», sagte Sting der Zeitung. «Dann habe ich erfahren, dass er Songs schreibt.» Die Idee für die Tour sei bei einem gemeinsamen Auftritt kürzlich bei einem Benefizkonzert entstanden, sagte Simon. «Nachdem wir fertig waren, haben wir uns angeschaut und gesagt: 'Wow. Das ist ziemlich interessant.'»

SOCIAL BOOKMARKS