Arbeitslosenquote im Euroraum sinkt leicht

Luxemburg (dpa) - Die Arbeitslosigkeit im Euroraum ist im Frühjahr leicht gesunken. Im April waren 11,7 Prozent der Menschen im erwerbsfähigen Alter ohne Arbeit - im Vormonat lag die Quote noch bei 11,8 Prozent.

Das teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mit. Zuletzt war die Quote im Dezember 2013 um 0,1 Prozentpunkte gesunken. Insgesamt waren im April 18,751 Millionen Männer und Frauen in den Ländern mit der Gemeinschaftswährung arbeitslos.

Die höchsten Quoten meldeten wie zuvor Griechenland (jüngste Zahlen vom Februar) und Spanien: Dort war zuletzt jeder Vierte ohne Job.

SOCIAL BOOKMARKS