Bahnchef bricht Urlaub für Spitzengespräch ab

Berlin (dpa) - Bahnchef Rüdiger Grube bricht seinen Urlaub wegen der Personalprobleme im Mainzer Stellwerk ab.

Er wolle an diesem Mittwoch an einem Spitzengespräch mit Personalmanagern der Bahn und der Führung der Gewerkschaft EVG teilnehmen, verlautete am Montag aus Bahnkreisen. Damit wurde ein Bericht der «Bild»-Zeitung (Dienstag) bestätigt. Das Blatt zitierte aus einer E-Mail Grubes an seine Mitarbeiter: «Aus diesem Grund habe ich meinen Urlaub abgesagt, um gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und den Kollegen der DB Netz AG aktiv an Lösungen zu arbeiten.» Es gehe darum, eine Lösung für «die Situation am Stellwerk in Mainz» zu finden. Personalmangel zwingt die Bahn dort zu einem stark eingeschränkten Zugverkehr.

SOCIAL BOOKMARKS