Deutsche Annington kauft mehr als 5000 Wohnungen in Ostdeutschland

Bochum (dpa) - Deutschlands größte private Wohnungsgesellschaft Annington kauft weitere 5000 Wohnungen und 210 Gewerbe-Immobilien in Berlin und Ostdeutschland. Zum Kaufpreis gab es am Dienstag keine Angaben, nach Branchenkreisen soll er bei rund 300 Millionen Euro liegen.

«Der Kauf der neuen Bestände ist ein weiterer Schritt unserer Wachstumsstrategie», sagte Deutsche-Annington-Chef Rolf Buch laut einer Mitteilung. Die Deutsche Annington hatte ihren Bestand im Februar bereits für rund 2,4 Milliarden Euro erweitert. Immobilien in Deutschland sind derzeit bei Investoren begehrt.

Verkäufer der Wohnungen in Ostdeutschland ist das Immobilienunternehmen CitCor Residential. Die Wohnungen liegen etwa zur Hälfte in Berlin. Der Rest verteilt sich auf Dresden, Jena, Leipzig und Erfurt.

Die Deutsche Annington besaß Ende Juni dieses Jahres rund 185 000 Wohneinheiten mit einem Wert von mehr als 11 Milliarden Euro. Nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr hatte das Unternehmen die Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

SOCIAL BOOKMARKS