Devisen: Euro fällt etwas zurück

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag anfängliche Kursgewinne nicht halten können. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3050 US-Dollar und damit einen halben Cent weniger als im Tageshoch bei 1,31 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3057 (Mittwoch: 1,3062) Dollar festgesetzt.

Händler sprachen von geringen Impulsen im Vormittagshandel. Auch die Spannbreite der Kursbewegung war mit gerade mal einem halben Cent vergleichsweise eng. Im weiteren Verlauf könnten jedoch neue Konjunkturdaten aus den USA für Bewegung sorgen. Veröffentlicht werden Inflationszahlen sowie Daten zur Industrieproduktion und zum Verbrauchervertrauen.

SOCIAL BOOKMARKS