Devisen: Euro hält sich stabil unter 1,35 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Donnerstag unter 1,35 US-Dollar stabil gehalten. In New York wurde die Gemeinschaftswährung zuletzt bei 1,3475 Dollar und damit etwa 0,005 Dollar über dem Niveau vom Vorabend gehandelt. Am Nachmittag hatte eine leichte Entspannung in der Schuldenkrise der Eurozone den Euro noch gestützt. "Vor allem die erfolgreiche Platzierung von Staatsanleihen durch Spanien und Frankreich hat den Euro beflügelt", sagte Devisenexpertin Viola Stork von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Im späteren Verlauf hätten sich dann aber New Yorker Händlern zufolge die Sorgen wieder etwas erhöht und der Euro reduzierte seine Gewinne wieder. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3492 (Mittwoch: 1,3418) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7412 (0,7453) Euro.

SOCIAL BOOKMARKS