Pilotengewerkschaft lässt Zeitpunkt neuer Streiks weiter offen

München/Frankfurt (dpa) - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat den Zeitpunkt neuer Streiks bei der Lufthansa weiter offen gelassen.

Ein Sprecher wollte heute nicht sagen, wann es neue Arbeitsniederlegungen geben werde. Es gelte, dass die Passagiere rechtzeitig informiert würden. Die Pilotengewerkschaft hatte außerdem angekündigt, nicht parallel mit den Lokführern zu streiken. Am Montagabend hatte ein dreistündiger Ausstand der Lokführer bundesweit zehntausende Pendler und Fernreisende getroffen.

Am vergangenen Freitag hatte es bereits Arbeitsniederlegungen bei der Lufthansa-Tochter Germanwings gegeben. Die Gewerkschaft will in dem Tarifkonflikt größere Einschnitte bei den Vorruhestandsregelungen für die rund 5400 Kapitäne und Co-Piloten verhindern.

SOCIAL BOOKMARKS