Regierung und Wirtschaft beraten über Breitbandausbau

Berlin (dpa) - Bundesregierung und Telekombranche wollen über weitere Etappen beim geplanten Ausbau des schnellen Internets beraten. Dafür kommt die im Frühjahr ins Leben gerufene «Netzallianz Digitales Deutschland» bei Infrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) in Berlin zusammen.

Ziel ist es, bis 2018 flächendeckend Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde zu erreichen. Aktuell sind solche schnellen Zugänge für 64 Prozent der Haushalte verfügbar.

Für den Ausbau sind Milliarden-Investitionen notwendig. Vorgesehen ist unter anderem, dass Erlöse aus einer Versteigerung von Funkfrequenzen im nächsten Jahr zu einem großen Teil als Anreize wieder in den Breitbandausbau fließen.

SOCIAL BOOKMARKS