dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft 2011 um 3,0 Prozent gewachsen

Wiesbaden (dpa) - Unbeeindruckt aller Krisen ist die deutsche Wirtschaft 2011 fast so stark gewachsen wie im Vorjahr. 3,0 Prozent Plus beim realen Bruttoinlandsprodukt (BIP) meldete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch aufgrund vorläufiger Zahlen. Das Staatsdefizit belief sich auf 1,0 Prozent des BIP. Allerdings schrumpfte die Wirtschaft zum Ende des Jahres. Nach Schätzung der Behörde sank das BIP saison- und kalenderbereinigt in den letzten drei Monaten 2011 im Vergleich zum Vorquartal leicht, schätzungsweise um 0,25 Prozent. Im Jahr 2010 hatte die Wirtschaft um 3,7 Prozent zugelegt, das Krisenjahr 2009 hatte mit einem Minus von 5,1 Prozent die tiefste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg gebracht.

Merkel lobt Italien: Bemerkenswerte Reformen

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Sparanstrengungen Italiens gelobt. Der neue Ministerpräsident Mario Monti und seine Regierung hätten innerhalb von wenigen Tagen «außerordentlich wichtige und bemerkenswerte Maßnahmen getroffen», sagte Merkel am Mittwoch nach Montis Antrittsbesuch in Berlin. Die Kanzlerin betonte, Italien habe bei Haushaltskonsolidierung und Strukturreformen Geschwindigkeit und Substanz gezeigt. Monti hatte vor dem Treffen mehr Anerkennung für Italien gefordert und vor einer Dominanz Deutschlands und Frankreichs bei der Bewältigung der Euro-Schuldenkrise gewarnt. Von seinem Land gehe keine Ansteckungsgefahr für die Euro-Zone aus.

Eon bei Partnersuche in Brasilien fündig geworden

Düsseldorf (dpa) - Das neue Zugpferd im Eon-Konzern heißt Brasilien. Mit dem Aufbau eines Gemeinschaftsunternehmens in dem flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößten Land der Erde soll das schwächelnde Energiegeschäft des größten deutschen Strom- und Gaskonzerns wieder angekurbelt werden. Gemeinsam mit dem inländischen Versorger MPX werde Eon ein Joint Venture gründen, das Projekte zur Stromerzeugung in Brasilien und Chile mit einer Gesamtkapazität von 20 000 Megawatt weiterverfolgen und Handelsaktivitäten aufbauen soll, teilten Eon und MPX am Mittwoch mit. Eon werde sich zudem mit 10 Prozent an MPX beteiligen und rund 350 Millionen Euro investieren.

Einigung im Tarifkonflikt bei Deutscher Post in Sicht

Bonn/Berlin (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Post AG und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zeichnet sich eine Einigung ab. Wie ein Verdi-Sprecher am Mittwoch nach einem Verhandlungsmarathon in Berlin mitteilte, hat der Arbeitgeber für die rund 130 000 Tarifbeschäftigten ein Angebot vorgelegt. Über die Höhe und weitere Ausgestaltung des Tarifvertrages sei Stillschweigen vereinbart worden. An diesem Donnerstag werde die Verdi-Tarifkommission in Berlin über die Offerte entscheiden. Verdi fordert unter anderem sieben Prozent mehr Lohn und Gehalt.

Douglas leidet unter schwachem Auslands- und Buchgeschäft

Düsseldorf (dpa) - Schwaches Auslands- und Buchgeschäft belasten den Handelskonzern Douglas. Der Zuwachs beim Umsatz und Vorsteuergewinn fiel im Geschäftsjahr 2010/11 (30. September) geringer aus als zuvor erwartet. Der Konzernumsatz wuchs um 1,7 Prozent auf 3,38 Milliarden Euro, wie die Douglas Holding am Mittwoch berichtete. Das Vorsteuerergebnis stieg von 131,2 Millionen auf 138 Millionen Euro, der Reingewinn von 76,1 Millionen auf 87 Millionen Euro. Das Auslandsgeschäft war vor allem durch den Marktausstieg in Russland, den USA und Dänemark geprägt. Der Umsatz fiel in der Auslandssparte um 2,5 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro.

«Girogo»: Bezahlung per Funk noch in diesem Jahr

Frankfurt/Main (dpa) - Unter dem Namen «Girogo» starten Banken und Sparkassen in diesem Jahr das Projekt zum Bezahlen per Funk. Das teilte die deutsche Kreditwirtschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Kunden sollen so in Tankstellen, Buchläden und Supermärkten Beträge bis 20 Euro von ihrem Girokonto quasi im Vorbeigehen begleichen können, wenn sie ihre Bankkarte vor ein Lesegerät halten. Im August wollen die Sparkassen nach einem Pilotversuch mit der bundesweiten Einführung beginnen. 16 Millionen der insgesamt 45 Millionen Sparkassen-Cards sollen nach Angaben des Sparkassen- und Giroverbandes 2012 ausgetauscht werden.

Gewinnmitnahmen drücken Dax leicht ins Minus

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den deutlichen Kursgewinnen vom Vortag ist dem Dax am Mittwoch zunächst einmal die Luft ausgegangen. Laut Händlern fehlte es wegen einsetzender Gewinnmitnahmen an Anschlusskäufen, und so gab der Leitindex zuletzt um 0,19 Prozent auf 6151 Punkte nach. Die übrigen Indizes schlugen sich besser: Der MDax legte um 0,54 Prozent auf 9440 Punkte zu, und der TecDax erzielte ein Plus von 0,34 Prozent auf 709 Punkte. Der Euro gab etwas nach: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2718 (Dienstag: 1,2808) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7863 (0,7808) Euro.

SOCIAL BOOKMARKS