Beratung zum Einbruchschutz im Kreis Gütersloh


Am Sonntag, 31. Oktober, ist der Tag des Einbruchschutzes. Die Kreispolizeibehörde Gütersloh bietet daher Beratungen an.

Wie man Einbrechern das Leben schwermacht, darüber können die technischen Sicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Gütersloh informieren.

Kreis Gütersloh (gl) - Laut Mitteilung ist die Zahl der Wohnungseinbrüche im Kreis Gütersloh in den vergangenen Jahren weiterhin rückläufig. Dennoch nehme die Bevölkerung den vorbeugenden Einbruchschutz ernst. 

Blaue Plakette winkt nach Beratung

Das spiegle sich in Gesprächen mit den technischen Sicherheitsberatern Uwe Arlitt und Guido Baratella wider. An immer mehr Häusern im Kreis finde man eine blaue Plakette, die nach einer Beratung, einer anschließenden Umrüstung und einer Überprüfung der Spezialisten vergeben werde. 

Werde das Haus oder die Wohnung mit dem von der Polizei empfohlenen Sicherheitsstandards ausgestattet, erhalte der Eigentümer zusätzlich zum erhöhten Einbruchschutz bei einzelnen Hausratsversicherungen Rabatt auf die Versicherungsprämie. 

Einbrechern das Leben schwer machen

Wie ist es um die Sicherheitstechnik des Hauses oder der Wohnung bestellt? Entsprechen Sicherungen noch den heutigen Anforderungen? Wie sieht es während der dunklen Jahreszeit mit einer gut funktionierenden Außenbeleuchtung am Haus aus? „Das alles sind Sicherungsmaßnahmen, die es den Einbrechern schwer machen“, scheibt die Polizei und empfiehlt, den Schutz des Hauses oder der Wohnung zu erhöhen. 

Gebäude werden für Kriminelle uninteressant

Ein blitzschnelles Einbrechen sei dann kaum mehr möglich. Die Gebäude würden für Kriminelle uninteressant. Guido Baratella und Uwe Arlitt beschäftigen sich täglich mit diesen Themen und den individuellen Herausforderungen von Gebäuden. Auf Wunsch suchen sie das jeweilige Haus oder die Wohnung auf und machen Verbesserungsvorschläge direkt vor Ort. 

Beratung ist kostenlos

Die Beratung sei kostenlos, heißt es in der Mitteilung weiter. Hinweise über Fachfirmen aus dem Kreis Gütersloh erhalten Interessenten auch über das Netzwerk „Zuhause Sicher“ der Schutzgemeinschaft Gütersloh sowie der Polizei und Kreishandwerkerschaft Gütersloh, Eickhoffstraße 3, 05241/234840, www.kh-gt.de. 

Berater bis 20 Uhr telefonisch erreichbar

In der Riegel-vor-Woche sind die technischen Sicherheitsberater bis 20 Uhr unter 05241/8691879 erreichbar. Uwe Arlitt steht am 31. Oktober von 11 bis 17 Uhr bei einer Hausmesse bei der Firma Mesken in Avenwedde, Friedrichsdorfer Straße 54, als Ansprechpartner zur Verfügung. Guido Baratella ist von 9 bis 12 Uhr bei der Firma Fechtelkord in Rheda, Am Woestekamp, anzutreffen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.