Besucher stirbt bei Konzert der Kelly Family in Halle


Es sollte ein Abend der Freude werden in Halle. Doch dann gab es ein trauriges Ereignis, das alles veränderte.

Tragischer Verlauf eines Konzertabends. Während eines Auftritts der Kelly Family am Freitagabend in Halle ist ein Fan ums Leben gekommen - nach Angaben des Veranstalters durch einen medizinischen Notfall. Patricia, Jimmy und John Kelly kommunizierten sichtlich bewegt den Abbruch der großen Weihnachtsparty in der OWL-Arena.

Kreis Gütersloh/Halle (ed) - Die Fans der Kelly Family haben sich am Freitag auf ein besonderes Weihnachtskonzert gefreut. Weil zu Beginn der Veranstaltung in der OWL-Arena in Halle eine Person plötzlich zusammenbrach und trotz umgehender notärztlicher Behandlung starb, setzten die Musiker das gerade begonnene Konzert nicht fort.

Konzert wird nach drei Minuten unterbrochen

Die OWL-Arena beherbergte 4500 Fans, alle erwarteten die ultimative Weihnachtsparty des Jahres. Die Kelly-Family ist bis Ende des Jahres auf ihrer Tour „Christmas Show“. Um 19.10 Uhr begann das Event mit Glockenklängen und einem schneeweißen Konfettiregen. Der Song „One More Happy Christmas“, den die Kelly Family 1994 auf ihrer CD „Christmas For All“ publiziert hat, diente als Startsequenz. Drei Minuten später verstummten die sechs Interpreten Joey, Patricia, John, Jimmy, Kathy und Paul Kelly.

„Aufgrund eines medizinischen Notfalls unter den Zuschauern muss unser Konzert unterbrochen werden“, erklärte Patricia Kelly, die wieder ans Mikrofon trat, um die plötzlich einsetzende Stille zu erklären. Alle Musiker der Kelly-Family und der Begleitband verließen anschließend die Bühne in der OWL-Arena. Zuvor war noch die Bitte an die Zuschauer in der OWL-Arena gerichtet worden, den Einsatz der Rettungskräfte nicht zu behindern und sich soweit wie möglich taktvoll zurückzuziehen.

„Wir können jetzt keine Party auf die Bühne bringen“

Oben auf den Rängen setzten Notärzte und DRK-Sanitäter hinter einem Sichtschutz-Vorhang Reanimationsmaßnahmen um. Udo Dommermuth, Bühnenmeister der OWL-Arena, der sich in der Regel bei Veranstaltungen im Hintergrund hält, betrat die Bühne, betonte, wie ernst die Lage sei, und bat das Publikum um Verständnis und Rücksichtnahme.

Nach 45 bangen Minuten betraten Patricia, Jimmy und John erneut die Bühne. Sie zeigten sich sichtlich schockiert von dem Vorfall. „Liebes Publikum. Wir haben keine guten Nachrichten. Der Patient ist leider von uns gegangen. Wir sind erschüttert. Wir beten, und wir können jetzt keine Party auf die Bühne bringen“, erklärten die drei Kellys stellvertretend für ihren Familienverband die Entscheidung, das Konzert nicht wieder aufzunehmen.

4500 Fans bei Konzert der „Christmas-Show“

„Eigentlich haben wir keine Worte dafür, wir haben so etwas noch nie erlebt. Aber jeder von euch kann zu einem anderen Kelly-Konzert kommen, egal wo. Herzlichen Dank für euer Verständnis“, verabschiedeten sich die drei Kellys von ihrem Publikum in der OWL-Arena und zogen sich dann von der Bühne zurück.

Die Kelly Family ist bis Ende des Jahres auf ihrer Tour „Christmas-Show“. In der OWL Arena in Halle wollten mehr als 4500 Fans die musikalische Familie mit irischen Wurzeln sehen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.