Haushaltsprognose des Kreises Gütersloh gibt Hoffnung



Die Haushaltslage des Kreises Gütersloh dürfte sich besser entwickeln als erwartet. Rücklagen werden wohl nicht so stark beansprucht.

Wohl weniger stark als erwartet muss der Kreis Gütersloh im laufenden Haushaltsjahr auf seine Rücklagen zurückgreifen – statt 3,4 Millionen Euro sollen es nun noch 0,8 Millionen Euro sein. Das berichtete Kämmerer Ingo Kleinebekel im Wirtschafts- und Finanzausschuss. Foto: dpa

Kreis Gütersloh (bor) - Erfreuliche Nachrichten für den Kreis Gütersloh: Die Haushaltsprognose für das laufende Jahr hat sich um 2,6 Millionen Euro verbessert. Damit werden die Rücklagen wohl doch nicht mehr so stark in Anspruch genommen. Das teilte Kämmerer Ingo Kleinebekel am Montag im…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.