Illegales Rennen Ursache für Unfall in Versmold?


Wieso ist ein 46-Jähriger am Freitag mit seinem Wagen von der Dissener Straße in Versmold abgekommen? Die Polizei verfolgt nun eine Spur. 

Bei dem Unfall am Freitagmorgen in Versmold kam ein 46-Jähriger ums Leben. Er war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen. Foto: Grund

Versmold (ei) - War ein illegales Autorennen von Arbeitskollegen die Ursache für den schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge am Freitagmorgen auf der Dissener Straße in Versmold? Diese Frage stellt sich den Ermittlern nach der Auswertung erster Spuren.

Strafverfahren gegen Mann eingeleitet

Wie ein Sprecher der Kreispolizeibehörde Gütersloh am Sonntag auf Anfrage bestätigte, wurde gegen einen 31-Jährigen am Wochenende ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Aufmerksam wurden die Polizeibeamten am Freitagmorgen bereits, als sie erfuhren, dass die Beteiligten in demselben Harsewinkler Unternehmen tätig sind.

Zeugenaussagen von Autofahrern, die in entgegengesetzter Richtung unterwegs waren, also aus Richtung Bundesstraße in Richtung Landesgrenze, verstärkten am Freitag den Verdacht ebenso wie die Auswertung der ersten Spuren am Unfallort. Als am Samstag dem Beschuldigten der Tatverdacht eröffnet und mit den ersten Ermittlungsergebnissen konfrontiert wurde, soll er so starke Kreislaufprobleme bekommen haben, dass sogar der Rettungsdienst gerufen werden musste.

Wie berichtet, hatten speziell geschulte Ermittler der Polizei Bielefeld (VU-Team) noch an der Unfallstelle die Spurensicherung übernommen und dabei auch digitale Souren gesichert. Ferner war das Handy des Verstorbenen sichergestellt worden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.