Kreis Gütersloh rechnet mit mehr Menschen aus Ukraine



Ein Ende des Ukraine-Kriegs ist nicht absehbar und im Winter dürften mehr Kriegsflüchtlinge auch in den Kreis Gütersloh kommen.

Momentan halten sich 4000 ukrainische Geflüchtete im Kreis Gütersloh auf, darunter sind 1162 Schüler. Die Zahl der Geflüchteten ist seit einiger Zeit relativ stabil. Für den Winter erwartet der Kreis aber wieder mehr Menschen, die vor dem russischen Angriffskrieg fliehen werden. Weil die russische Armee gezielt die Energie- und Stromversorgung der Ukraine bombardiert, droht den Menschen ein kalter Winter. Foto: dpa

Kreis Gütersloh (bor) - Aktuell ist der Zuzug von ukrainischen Geflüchteten in den Kreis Gütersloh überschaubar. Rund 4000 Ukrainer haben zwischen Borgholzhausen und Langenberg eine Zuflucht vor dem Krieg gefunden, die Zahl ist relativ stabil. Für den Winter erwartet die Kreisverwaltung allerdings…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.