Bewegende Geschichte auf der Gütersloher Theaterbühne 


Joachim Król und das l'Orchestre du Soleil haben die Kindheits-Geschichte des Nobelpreisträgers Albert Camus in Gütersloh inszeniert.

Worte, lebendig wie ein Film: Joachim Król (2. v. r.) bringt zusammen mit dem „L’orchestre du soleil“ mit (v. l.) Christoph Dangelmann (Komposition und Bass), Ekkehard Rössle (Klarinette, Saxophon), Marius Bornmann (Percussion), Samir Mansor (Oud) und Jonas Muller (Akkordeon) die Geschichte von Nobelpreisträger Albert Camus auf die Bühne des Gütersloher Theaters. Foto: Kreyer

Gütersloh (gl) - Als Albert Camus 1960 bei einem Autounfall stirbt, hat er das Fragment eines handschriftlichen Manuskripts bei sich. Erst drei Jahrzehnte später gestattet seine Familie die Veröffentlichung unter dem Titel „Der erste Mensch“. Anhand der Figur von Jacques Comery schildert der…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.