Gütersloher Bahnübergang soll sicherer werden



Unbeschrankte Bahnübergänge erweisen sich immer wieder als  Gefahrenquellen. Auf einen Unfall an der Holler Straße gibt es jetzt eine Reaktion.

Unfallort: Das Gefahrenzeichen am Bahnübergang Holler Straße soll besser sichtbar gemacht und Grün zurückgeschnitten werden. Im Zuge der Reaktivierung des Personenverkehrs auf der TWE-Strecke zwischen Harsewinkel, Gütersloh und Verl sollen alle Bahnübergänge technische Sicherungsanlagen, das bedeutet zumindest Halbschranken, bekommen. Foto: Eickhoff

Gütersloh (din) - Am TWE-Übergang an der Holler Straße ist eine 29-jährige Autofahrerin am 4. Juli beim Überqueren der Schienen in ihrem Wagen von einer Lok erfasst worden. Die Frau hatte noch Glück. Sie kam mit leichten Verletzungen davon. Gleichwohl hat der Unfall Folgen. 

Wenige Tage später hat…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.