Gütersloher Paar will Jagd auf vier Flächen verhindern



Margrit und Klaus-Dieter Dorn haben vier Flächen in Gütersloh geerbt, auf denen gejagt werden darf. Das will das Paar nun ändern.

Obwohl auf einem der vier Grundstücke des Ehepaars Margrit und Klaus-Dieter Dorn zum größten Teil eine Pferdekoppel ist, soll die Fläche laut Bescheid der Unteren Jagdbehörde weiter bejagt werden. Das wollen die beiden Tierschutzaktivisten nicht akzeptieren. Mit einer Klage wollen die Gütersloher erreichen, dass ihre Grundstücke befriedet werden. Foto: Walkusch

Gütersloh (afri/lw) - Seit 2013 können Eigentümer von Äckern und Wäldern beantragen, dass auf ihrem Grundstück nicht mehr gejagt wird. Ein Gütersloher Ehepaar will das nun aus ethischen Gründen für die eigenen Grundstücke durchsetzen. Die Kreisjägerschaft sieht in einem dadurch entstehenden…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.