Lukas Podolski wirbt für Gütersloher Start-up


Mit dem Fußballweltmeister Lukas Podolski hat sich das heimische Unternehmen Schüttflix prominente Unterstützung an Bord geholt.

Sophia Thomalla und Lukas Podolski sind die aktuellen Markenbotschafter für Schüttflix. Foto: Robert Schlesinger/Schüttflix

Gütersloh (gl) - Fußball-Legende Lukas Podolski begleitet die Gütersloher Bau-Plattform Schüttflix ab sofort bei der Internationalisierung. „In seiner Rolle als Markenbotschafter wird er den Markenaufbau international und insbesondere in seinem Geburtsland Polen unterstützen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Schüttflix ist seit Mitte des Jahres auch in Polen, der Tschechischen Republik und Österreich verfügbar. Mit der Erschließung neuer Märkte gehe Schüttflix einen wichtigen strategischen Schritt. „Wir wachsen stark in Deutschland. Gleichzeitig sehen wir, dass es auch in anderen Ländern erhebliches Digitalisierungspotenzial gibt. Dieses wollen wir nutzen und Schüttflix zur führenden Logistik-Plattform im Bausektor in Europa ausbauen“, erklärt Christian Hülsewig, CEO und Gründer von Schüttflix. 

Starke Persönlichkeit und ein Star zum Anfassen

„Bei einem solchen Projekt sind starke Partner mit Persönlichkeit und dem richtigen Drive besonders wichtig. Lukas hat international in den besten Ligen gespielt, war in England, Italien, der Türkei und Japan erfolgreich. Dabei ist er immer sympathisch und bodenständig geblieben, ein Star zum Anfassen. Gleichzeitig hat er neben dem Spielfeld bewiesen, dass er auch einen Sinn fürs Geschäft hat. Damit passt er perfekt zur Schüttflix-Mannschaft und wir freuen uns, dass Lukas Teil unseres Teams ist“, so Hülsewig.

Auch Lukas Podolski als neues Markengesicht freue sich laut Mitteilung des Unternehmens über die Kooperation. „Wenn das Team und die Idee geil sind, kann man Großes bewegen. Das habe ich bei meinen bisherigen Unternehmen gesehen. Entscheidend sind, wie auf dem Platz, Herzblut, Einsatz, und Ehrlichkeit. Und Schüttflix ist ein ehrliches Produkt. Kein Schnickschnack. Sondern einfach zu verstehen und zu bedienen. Eine App, die den Jungs und Mädels auf dem Bau das Leben leichter macht. Mit der man Tonnen von Schotter und Kies so einfach bestellen kann wie eine Pizza oder ein Taxi.“

Schüttflix ist auch international erfolgreich

„Schüttflix ist die erste digitale Logistikdrehscheibe für die Baubranche“, erklärt das Unternehmen den Hintergrund der Plattform. Diese verbinde Bauunternehmer, Baustoffanbieter und Spediteure miteinander. „Mit wenigen Klicks können Unternehmer in der App Preise vergleichen und Schüttgüter und Transporte direkt bestellen. Statt regional fragmentiert und intransparent, schafft Schüttflix so erstmalig einen funktionierenden, effizienten Markt für alle gängigen Schüttgüter in Deutschland, Österreich, Polen und der Tschechischen Republik“, heißt es weiter.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.