Mann in Gütersloh bei Verkehrsunfall schwer verletzt


Ein 61 Jahre alter Autofahrer wurde bei einem Verkehrsunfall in Gütersloh schwer verletzt. Er hatte einen anderen Pkw übersehen.

de

Gütersloh (ei) - Schwerer Unfall am Freitagabend auf der Kreuzung von Kahlertstraße und Magnolienweg: Als ein 61-jähriger Autofahrer aus Gütersloh gegen 20.40 Uhr die Kahlertstraße in Richtung Ahornallee geradeaus überqueren wollte, übersah er einen stadtauswärts fahrenden Hyundai ix20. Der Peugeot-Fahrer wurde durch die Wucht des Zusammenpralls schwer verletzt. Der 18 Jahre alte Fahrer des Hyundai blieb unverletzt.

Da zum Zeitpunkt des Unfalls alle Gütersloher Rettungswagen im Einsatz waren, alarmierte die Kreisleitstelle das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Berufsfeuerwehr. Die Feuerwehrleute, die auch alle eine Rettungsdienstausbildung haben, versorgten die Betroffenen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes aus Rheda-Wiedenbrück. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme blieben die Kahlertstraße und der Magnolienweg etwa eine Stunde lang gesperrt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.