Rauch quillt aus Fenster und ein Mensch wird vermisst



Die Feuerwehr ist am Donnerstag im Einsatz an der Kökerstraße. Brennt es erneut in der Brandruine in Nachbarschaft zum Stadtmuseum?

Die Gütersloher Berufsfeuerwehr übt in der Brandruine an der Kökerstraße. Zehn Einsatzkräfte proben die Rettung einer vermissten Person. Fotos: Borgmeier

Gütersloh (cabo) - Dichter Rauch quillt aus einem Fenster im ersten Stock. Die Feuerwehr ist vor Ort. Brennt es erneut in der Brandruine eines früheren Elektronik-Fachmarktes an der Kökerstraße?

Drei Einsatzfahrzeuge vor Ort

„Nein, es war nur eine Übung“, gibt Jan Milchers (39) anschließend Entwarnung, als die Einsatzkräfte am Donnerstagnachmittag abrücken. Nach Angaben des Dienstgruppenleiters probte der Löschzug der Berufsfeuerwehr am realen Objekt in der Innenstadt einen Brandeinsatz.

Schaulustige verfolgen den Einsatz der Drehleiter in der für gut eineinhalb Stunden gesperrten Kökerstraße.Zehn Feuerwehrleute kamen zum Einsatz, darunter einige neue Kollegen. Angenommen wurde nach Auskunft von Milchers, dass nach Handwerkerarbeiten im ersten Geschoss eine Verpuffung stattgefunden hatte und in der Folge eine Person vermisst wurde. Real gebrannt hatte es dort im August 2020. Das Haus soll im Januar abgerissen werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.