Rollstuhlfahrer vor Gütersloher Rathaus geschlagen


Zeugen haben der Polizei eine Schlägerei vor dem Gütersloher Rathaus gemeldet. Dabei wurde ein Rollstuhlfahrer geschlagen.

Zu einer Schlägerei vor dem Rathaus Gütersloh wurde die Polizei am Samstag gerufen. 

Gütersloh (gl) - Eine Schlägerei vor dem Rathaus an der Berliner Straße haben Zeugen am Samstag gegen 21.50 Uhr gemeldet. „Vor Ort stellte sich heraus, dass ein im Rollstuhl sitzender Mann von einem alkoholisierten 57-Jährigen geschlagen worden ist“, schreibt die Polizei. 

Verdächtiger erheblich alkoholisiert

Zudem soll der 48-jährige Geschädigte aus seinem Rollstuhl herausgerissen worden sein. Zuvor hätten sich beide Männer in einer Gruppe am Berliner Platz gemeinsam aufgehalten. Der Verdächtige sei erheblich alkoholisiert gewesen, so die Beamten. Er sei aufgrund seines Zustands mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren worden. 

Es wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.