Stadt Gütersloh will das Post-Gelände kaufen


Nach Jahren des Aufschubs hat es jetzt doch noch eine Entscheidung gegeben. Die Stadt Gütersloh will das Post-Gelände kaufen.

Das Gelände mit der ehemaligen Post hinten will die Stadt kaufen. Der Parkplatz ist städtisch. Foto: Dinkels

Gütersloh (gl) - Überraschende Wendung: Die Stadt Gütersloh soll die Ankaufsoption für das Post-Areal an der Kaiserstraße zum 30. Juni dieses Jahres ausüben. Der Rat der Stadt stimmte am Donnerstag einstimmig bei zwei Enthaltungen der AfD dafür. Das teilte Stadtsprecherin Susanne Zimmermann nach der nichtöffentlichen Sitzung mit. 

Abgelehnt wurde damit ein Beschlussvorschlag der Verwaltung, die eine weitere Verlängerung der Ankaufsoption bis zum Jahresende empfohlen hatte, um mit dem Eigentümer der Fläche (Hagedorn) im Bahnhofsumfeld zu konkretisieren, ob und wie eine gemeinsame Projektentwicklung möglich sei. Da es sich um eine Grundstücksangelegenheit handelt, fiel die Entscheidung in nichtöffentlicher Sitzung. 

5,15 Millionen Euro im Haushalt

Einstimmige Zustimmung fand ein Zusatzantrag der CDU zu prüfen, wie die städtische Immobilien- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Concept GT nach dem Kauf in eine Entwicklung des Areals einbezogen werden kann. Auch einem Antrag der SPD, dass die Verwaltung bis zum Jahresende einen Zeitplan vorlegen möge, folgte der Rat einstimmig. 

Für den Ankauf stehen 5,15 Millionen Euro im Haushalt bereit.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.