Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche öffnet Samstag 


Historische Fachwerkhäuser und die älteste Kirche der Stadt  - in Gütersloh gibt es kaum einen schöneren Ort für einen Weihnachtsmarkt.

Das WM-Team der Bürgerstiftung lädt ein: (v. l.) Gabi Müller, Corinna Nagels, Projektleiterin Barbara Bierfischer und Petra Falkenreck werben für den Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche.

Gütersloh (gl) - Die Bürgerstiftung Gütersloh lädt wieder zum Weihnachtsmarkt ein. Am Alten Kirchplatz öffnen am Samstag, 3. Dezember, zahlreiche Stände, der Kirchplatz wird festlich illuminiert.

Neuauflage nach zweijähriger Pause

Für viele Gütersloherinnen und Gütersloher gehöre der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche bereits zur Adventszeit wie atmosphärisches Kerzenlicht und der Duft von Lebkuchen, Spekulatius und Punsch. Nach zweijähriger, coronabedingter Pause findet er am Samstag, 3. Dezember, von 12 bis 20 Uhr statt, heißt es in der Ankündigung.

Einnahmen für caritative Projekte

Mit seinen rund 30 Ständen sei der Traditionsmarkt etwas Besonderes. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen dieser Art sei er nicht kommerziell ausgerichtet. „Wir wollen vielmehr das ehrenamtliche Engagement vor Ort fördern und soziale Einrichtungen unterstützen“, erklärt Projektleiterin Barbara Bierfischer. Daher würden die Stände bevorzugt an Vereine, Service-Clubs, caritative Einrichtungen, Schulgruppen oder Kindergärten vergeben, die mit hausgemachten Leckereien und selbst gefertigten Geschenken immer wieder überraschten.

Der Erlös kommt den sozialen Projekten der Teilnehmer zugute. Nicht zu vergessen: der Rotary Club. Dessen Mitglieder organisieren erneut eine Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspender-Datei.

Musikalische Begleitung aus den Fenstern

Los geht es um 12 Uhr mit einem Gottesdienst in der Apostelkirche. Wenn die Marktbesucher von Stand zu Stand bummeln und sich einen Überblick über das Angebot für den guten Zweck verschaffen, findet das mit musikalischer Begleitung statt: Junge Instrumentalisten der Schule für Musik und Kunst schicken aus den Fenstern der Bürgerstiftung heraus stimmungsvolle Klänge über den festlich beleuchteten Platz. 

Wenn es dunkel wird hat ein Ensemble des Jugendmusikkorps Avenwedde auf der Wiese seinen Auftritt. Und vor dem Haus der marktorganisierenden Bürgerstiftung geht es wie immer heiß her: mit Bratwurst und Glühwein. Die Einnahmen fließen in die Projektarbeit der Stiftung und dienen damit allen Gütersloher Bürgerinnen und Bürgern.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.