Harsewinkel: Areal nach illegaler Baumfällung verkauft



Ein schlagzeilenträchtiges Grundstück ist nach einer illegalen Baumfällung nun verkauft worden. Ein Harsewinkeler hat es von dem früheren Investor erworben.

Vor etwa fünf Wochen hat der Harsewinkeler Bauunternehmer Alwin Berheide das schlagzeilenträchtige, rund 5800 Quadratmeter große Grundstück zwischen der Hesselteicher Straße und dem Grünen Grund erworben. Er könnte sich dort hochwertige Mehrfamilienhäuser, eine parkähnliche Anlage in der Mitte und eventuell eine Tiefgarage vorstellen. Doch zunächst muss die Politik darüber entscheiden, ob die Stadt von dem Vorkaufsrecht Gebrauch machen soll. Und auch einen Bebauungsplan gibt es für das Gebiet noch nicht. Aktuell steht dort noch das alte Einfamilienhaus von Dr. Strake sowie das Schwimmbad.

Harsewinkel (jau) - Anfang des Jahres hat das 5800 Quadratmeter große Grundstück zwischen der Hesselteicher Straße und dem Grünen Grund über Wochen für Schlagzeilen gesorgt. Der Grund: Der Rietberger Investor hatte dort illegal etliche alte Bäume gefällt – und damit gegen die Baumschutzsatzung der…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.