Infektionen vermehrt bei jungen Menschen


Kreis Warendorf (gl) - Insbesondere junge Menschen infizieren sich derzeit mit dem Coronavirus, sagt Warendorfs Gesundheitsamtsleiterin.  Die Inzidenz im Kreis ist aber wieder leicht gesunken. 

Geimpft wird ab Montag wieder im Impfmobil, das in allen Kommunen des Kreises unterwegs ist. Derzeit infizieren sich insbesondere junge Menschen mit dem Coronavirus. 

Die Corona-Inzidenz im Kreis Warendorf ist  auf 33,5 zurückgegangen. Das meldet das Robert-Koch Institut. 10 Neuinfektionen sind im Kreis registriert worden. 

Es seien vor allem jüngere Menschen, die sich derzeit mit dem Coronavirus infizieren, sagt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Arizzi-Rusche, der Altersschnitt liege bei 30 Jahren. 

Laut Modellrechnung geht das RKI von einem langsamen Anstieg bis Oktober aus, dann schnellere Zunahme der Corona-Infektionen bis Januar / Februar, so uns die Leiterin des Kreisgesundheitsamtes. Von der Bedeutung der Corona-Impfung ist sie überzeugt.

Am Montag startet die zweite Tour des Impfmobiles durch alle Kommunen im Kreis Warendorf. Auch das Impfzentrum in Ennigerloh bietet weiterhin Impfberatung und Termin an.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.