Ems-Stauanlage in Greffen wird bis 2025 abgebaut



Die Stauanlage an der Neuen Mühle in Greffen soll bis 2025 abgebaut werden. Die Politiker üben Kritik. Ändern können sie aber nichts mehr.

Der Abbau der Wehranlage an der Neuen Mühle in Greffen ist beschlossene Sache, heißt es aus dem Kreishaus. In Stein gemeißelt ist, dass dort eine Sohlgleite für eine ökologische Durchlässigkeit der Ems sorgen soll. Bei einer Sohlgleite werden in der Regel zur Strömung liegende große Steine eingebaut, so dass Fische und Kleinstlebewesen den Bereich ohne Hindernis passieren können. Foto: Aundrup

Harsewinkel (jau) - Das Aufstauen der Ems an der Neuen Mühle in Greffen soll ab dem 1. Juni 2025 eingestellt werden. Dagegen regt sich vor allem von Seiten der Landwirte, der Anwohner und der Lokalpolitik Protest. Ihre Argumentation: Die Stauanlage beeinflusst die Pegelstände der Ems positiv – und…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.