Freier Eintritt im Harsewinkeler Freibad am Samstag


Obwohl das Freibad schon seit Ende Mai in Betrieb ist, wird es am Samstag, 4. September, erst offiziell eröffnet. Dann ist auch der Eintritt frei.

Seit Ende Mai ist das Freibad im Betrieb. Nun soll es offiziell eröffnet werden. Foto: Brandt

Harsewinkel (gl) - Am Samstag, 4. September, ist es laut einer Mitteilung der Stadt endlich soweit: Das Harsewinkeler Freibad wird – nachdem der Badebetrieb bereits seit Ende Mai wieder stattfinden kann – jetzt auch offiziell eröffnet.

Seit der Wiedereröffnung hätten viele Harsewinkeler, aber auch Schwimmer aus den umliegenden Städten und Gemeinden das rundum sanierte Bad besucht. Die größte städtische Investitionsmaßnahme der vergangenen Jahre scheine sich gelohnt zu haben, so die Stadt. Grund genug für die Verwaltung, die Wiederaufnahme des Betriebs im neuen Freibad mit einer offiziellen Eröffnung abzurunden. 

„Nachdem wir den ersten Termin coronabedingt absagen mussten, freuen wir uns, dass es jetzt klappt“, sagt Esther Beckmann-Jahrsen, Fachgruppenleiterin Städtische Betriebe, der Mitteilung zufolge. 

Rahmenprogramm beginnt um 13 Uhr 

Los geht es am Samstag um 13 Uhr mit der Eröffnungsansprache von Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide (SPD). Außer ihr ist auch der Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus (CDU) zur offiziellen Einweihung eingeladen und wird eine kurze Begrüßungsansprache halten. Gegen 13.30 Uhr folgen Vorführungen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und der Schwimmabteilung der TSG. Im Anschluss übernimmt die Event-Agentur Zephyrus und lädt zur Animations- und Poolparty ein. 

Der Eintritt ins Freibad ist am Samstag kostenlos. Während der offiziellen Eröffnung sind die Becken für den Badebetrieb gesperrt. Ab 14 Uhr können sie wieder genutzt werden. Für den Besuch des Freibads gilt weiterhin die 3G-Regel.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.