Frist verpasst - Greffener schaut in die Röhre



Zuerst wollte ein Greffener kein schnelles, gefördertes Internet. Doch jetzt bereut er, dass er die Frist hat verstreichen lassen.

Weil er die Frist hat verstreichen lassen, muss ein Greffener nun noch länger auf seinen Glasfaser-Anschluss warten. Ein spontaner Anschluss war nicht möglich. Westenergie-Pressesprecherin Corinna von Oer erklärt, warum das so ist: „Da hinter jedem Bauvorhaben eine aufwendige Bauplanung steht, die durchorganisiert ist, ist das nicht möglich.“ Foto: Sauter

Harsewinkel (rs) - Jeden Abend das gleiche Ärgernis: Das Fernsehprogramm läuft ruckelig, weil das Internet zu schwach ist. So geht es einem Greffener. Er wohnt am Drosselweg. Und genau dort wurde kürzlich eine Glasfaserleitung verlegt. 

Frist im April abgelaufen

Er hätte jetzt auch gern einen…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.