Greffener stoßen auf ihr Weinfest am Bürgerhaus an



Einen Tag vor dem Tag der Deutschen Einheit hat es sich am Greffener Bürgerhaus geknubbelt - beim Weinfest und beim Sauerkrautstampfen.

Stoßen aufs Weinfest am Greffener Bürgerhaus an: (v. l.) Tanja Kleffmann, Egbert Heinrichs und Verena Weinbach. Foto: Grund

Greffen (gg) - Einen Tag vor dem Tag der Deutschen Einheit hat es sich am Greffener Bürgerhaus geknubbelt. Schon am Sonntagnachmittag herrschte dort geschäftiges Treiben. 

Wenn Weißkohl gestampft wird

Auf Einladung des Bürgervereins Greffen wurde auf traditionelle Art und Weise Weißkohl gestampft, um daraus Sauerkraut herzustellen. Zunächst wurde der Kohl gesäubert, klein geschnitten und über Holzbrettern gehobelt. Anschließend wurde der Weißkohl in großen Fässern gestampft.

Mit Gewürzen verfeinert, ruht die Masse jetzt in Tonkrügen. Pünktlich zum Greffener Weihnachtsmarkt wird das Sauerkraut verkauft. 

Edle Tropfen genossen

Am Sonntag wurde im Innenhof des Bürgerhauses jedoch nicht nur Kohl gestampft. Die Gäste genossen den frischen Kuchen und Zwiebelkuchen aus dem Backhaus – und dazu edle Tropfen beim Weinfest. 

Egal ob Weiß, Rot oder Rosé – der Vino und der Federweißer mundeten den Besuchern. Applaus gab es nicht nur für die Eckpoahl-Band, sondern auch für M-Tune und Saxophonist Werner Fiedler.  

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.