Greffener Weihnachtsmarkt steht vor der Tür


Am Sonntag, 4. Dezember, ist es wieder so weit: In Greffen öffnet der Weihnachtsmarkt seine Pforten.

Das Beleuchtungs- und Weihnachtsbaum-Team aus Greffen: (v. l.) Achim Brockmann, Peter Thüte, John Noordanus, Michael Hoffmann und Jörg Brinckmann. Foto: Grund

Greffen (gg) - Wenn am Sonntag, 4. Dezember, um 14 Uhr der Greffener Weihnachtsmarkt rund um die St.-Johannes-Kirche eröffnet wird, dann können sich die Besucher nicht nur auf ein vielfältiges Angebot der 20 Verkaufsstände freuen. 

Mit Vernissage am 3. Dezember

Auch der Nikolaus hat sein Kommen angekündigt. Weitere Besonderheiten: eine Kunstausstellung im Obergeschoss des Bürgerhauses. Dort werden Werke zu sehen sein, die die Kinder und Jugendlichen des Treffs Alte Mühle im Rahmen des Kunstprojekts „Die Mühle malt“ auf Leinwänden und Papier mit Kreide, Acrylfarben, Buntstiften und Wasserfarben kreiert haben. 

Die Vernissage findet im Bürgerhaus am Samstag, 3. Dezember, um 19 Uhr statt. Während des Weihnachtsmarkts ist die Ausstellung am Sonntag von 14 bis 18 Uhr, in der Folgewoche dienstags und donnerstags jeweils von 15 bis 17 Uhr geöffnet. 

20 Aussteller

Zur Einstimmung auf den Greffener Weihnachtsmarkt wird Heinz Krieft nach der Messe am Samstag ab 18 Uhr mit weihnachtlicher Drehorgelmusik an der Greffener St.-Johannes-Kirche zu hören sein. Wiederholen wird er sein Konzert am Samstag, 17. Dezember, ebenfalls ab 18 Uhr. 

Zurück zum Greffener Weihnachtsmarkt: Rund um Kirche und Bürgerhaus gibt es viel zu entdecken – von Kunsthandwerk über kreative Geschenke bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten. Die 20 Aussteller des idyllischen Hüttendorfs laden zum Schauen, Kaufen, Verweilen und Genießen ein. 

Kulinarische Köstlichkeiten

Direkt zu Beginn wird frisches Sauerkraut, das von Greffener Bürgern während des Weinfests im Oktober hergestellt wurde, zum Kauf angeboten. Zudem wird auch der Backofen des Backhauses eingeheizt. 

Das Brot geht meist auch – im wahrsten Sinne des Wortes – weg wie warme Semmeln. Des Weiteren bieten die Greffener Jäger wieder Wildwurst vom Grill an. Wem es draußen zu kalt wird, der kann sich am Nachmittag im Bürgerhaus bei Kaffee und Kuchen aufwärmen. 

Der Nikolaus kommt ebenfalls vorbei

Um 15 Uhr ist ein Adventssingen mit den Kindern der Grundschule und dem Kirchenchor in der St.-Johannes-Kirche geplant. Gegen 17 Uhr wird dann der Nikolaus erwartet. Die Musiker des Greffener Blasorchesters Heimatland werden den Ehrengast mit dem roten Mantel und dem schweren Gabensack auf dem Weg in die Kirche begleiten. 

Für die Kinder hat er etwas Süßes dabei. Zum Abschluss des Weihnachtsmarkts wird es noch mal spannend. Gegen 18 Uhr werden die Gewinner der Tombola gezogen. Verlost werden unter anderem ein Staubsauger, eine Lego-Spielkiste und eine elektrische Zahnbürste. Die Lose dafür werden während des Weihnachtsmarkts angeboten – ein Los für einen Euro. 

Baumschmuck für die Tannen gesucht

Damit sich der Bereich zwischen Kirche und Bürgerhaus während der Weihnachtstage heimelig und einladend präsentiert, lädt der Bürgerverein ab sofort alle Bürger zum Baumschmücken ein. 

Wer also Christbaumschmuck daheim hat, den er nicht mehr benötigt, kann ihn an die Äste und Zweige der sieben Tannenbäume hängen. Das Angebot zum Baumschmücken richtet sich an die Grundschule, Kindergärten, Familien und Freundeskreise. 

„Wenn die Festtage dann vorbei sind, werden wir vom Bürgerverein den gespendeten Baumschmuck einsammeln und für das nächste Jahr verwenden. Wer seine Spende zurückhaben möchte, muss den Baum selbst wieder abschmücken“, sagt Vorsitzender Egbert Heinrich.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.