Harsewinkel rüstet sich für möglichen Gas-Notstand



Wie rüstet sich die Stadt Harsewinkel für einen möglichen Gas-Notstand? Diese und weitere Fragen beantwortet  die  Bürgermeisterin.

Das meiste Gas in städtischen Gebäuden wird im größten städtischen Gebäudekomplex, bestehend aus Schulzentrum, Mensa, Dreifach- und Mehrzweckhalle, verbraucht. Symbolfoto: dpa/Julian Stratenschulte

Harsewinkel (gl). Licht aus? Heizung runter? Klimanlage aus? Wie wappnet sich die Stadt Harsewinkel für den Gasnotstand? Ein Gespräch mit Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide (SPD) und Jörg Kogelheide, einer der beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Harsewinkel.

„Städtische Gebäude können nicht…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.