Harsewinkeler Fahnenschläger holen Platz eins



Beim Landesbezirksschützenfest auf dem Harsewinkeler Heimathof hatten die St.-Hubertus-Fahnenschläger ein Heimspiel. Sie holten Platz eins. 

Heimspiel: Die Fahnenschläger der Schützenbruderschaft St. Hubertus Harsewinkel zeigten am Sonntag beim Landesbezirksschützenfest auf dem Harsewinkeler Heimathof ihr Können und belegten am Ende Platz eins. Foto: Grund

Harsewinkel (gg). Bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius hat am Sonntag auf dem Harsewinkeler Heimathof das Landesbezirksschützenfest mit verschiedenen Wettbewerben stattgefunden. Rund 500 Schützen des Bunds der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften fanden auf Einladung der ausrichtenden Schützenbruderschaft St. Hubertus den Weg in die Mähdrescherstadt. 

Weniger Besucher als geplant 

Das waren weniger als geplant. Hubertus-Präsident Matthias Hörster vermutete, dass einige Schützen der Veranstaltung sicherlich unter anderem wegen der Hitze ferngeblieben seien. 

Auftakt war früh morgens bei noch erträglichen Temperaturen mit einem gemeinsamen Frühstück, gefolgt von einer Messe mit Standartenweihe und spannenden Schießwettbewerben. Zur Mittagszeit zeigten die Fahnenschläger während eines Turniers ihr Können. Ein Heimspiel hatten dabei die Fahnenschläger der Harsewinkeler Schützenbruderschaft, die gleich zu Beginn auftraten – eine zackige Darbietung, mit der sie Platz eins belegten. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Dienstagsausgabe.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.