Lastwagen rutscht in Harsewinkel in den Graben


Auf der Steinhäger Straße in Harsewinkel ist ein Lastwagen in einen Graben gerutscht. Die Bergung des Fahrzeugs zog sind in den Abend.

Aus ungeklärter Ursache kam der Fahrer des Lastwagens von der Steinhäger Straße ab und rutschte mit dem Sattelzug in den Graben. Die Bergung sollte am Montagnachmittag erfolgen. Foto: Eickhoff

Harsewinkel (ei) - Aus zunächst ungeklärter Ursache hat am Montagmorgen ein 41-jähriger Lastwagenfahrer aus Polen die Kontrolle über einen Sattelzug verloren, als er auf der Steinhäger Straße in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Lastzug, der nach Polizeiangaben nur leicht beladen war, sollte am Abend geborgen werden. Der Fahrer eines Unternehmens aus dem östlich von Nürnberg gelegenen Diepersdorf sei auf der Steinhäger Straße aus Richtung Harsewinkel kommend in Richtung Brockhagen unterwegs gewesen, berichteten die Polizeibeamten an der Unfallstelle. 

Schaden auf einige Tausend Euro geschätzt

Das Gespann geriet auf den unbefestigten Seitenstreifen und überrollte Verkehrsschilder. Anschließend blieb es in einem kleinen Graben in einer leichten Schräglage stehen. Der Fahrer konnte das Führerhaus unverletzt verlassen.

Zunächst sicherten die hinzugerufenen Polizeibeamten die Unfallstelle ab. Das Bergungsunternehmen wollte mit Spezialfahrzeugen am späten Nachmittag mit der Arbeit beginnen. Die Spezialisten gehen davon aus, dass der Lastwagen dann mit eigener Kraft weiter fahren kann. Der Schaden wird auf einige Tausend Euro geschätzt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.